Isostatic-Audio Gästebuch

Name *

E-Mail *

Mail verstecken

Homepage

Bewertung der Seite

Eintrag *

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Internet- und E-Mailadressen werden automatisch umgewandelt

Was ist das?

1
2
3
4
5

In welchem Feld ist der Punkt?

Abschicken

71 Einträge auf 5 Seiten | Aktuelle Seite 2
[ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ]

56

Arthur schrieb am 02.02.2016 um 15:44:

Also sehr gute Homepage, gefällt mir, übersichtlich und informativ :-)

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

55

werner schrieb am 15.11.2015 um 00:20:

Trenne mich schweren Herzens von den sehr audiophilen Standlautsprechern der Extraklasse! Die Lautsprecher für den Kenner. Absoluter Topklang mit fundamentalem Sound im Hoch- und Mitteltonbereich, sowie kraftvollem Bass. Gerne können die Lautsprecher vorher gehört werden, Zum verkauf stehen Lautsprecher ACR Isostatic RP 150 200 300

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

54

Alexander Schletter schrieb am 11.11.2015 um 13:22:

Guten Tag:
Ich habe die ACR Cembalo
http://dev.hifi-wiki.de/acr_cembalo/

Leider sind mir ein Hochtöner ACR TFF25 und ein Mitteltöner ACR HPM12 bei einer Party kaputt gegangen. Bei9de wurden von MB Quart gebaut.
Kann mir jemand sagen wie die MB Quart equivalent Bezeichnung ist und wo ich diese kaufen kann.

Vielen Dank im vorraus!
Mit fraundlichen Grüssen,
Alexander

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

53

Gian Lorenz schrieb am 20.10.2015 um 17:12:

Liebe Freunde des guten Tones

Ich bin Musiker/Bassist mit bald 35 jähriger Erfahrung.

Ich habe die ca. 30 jährigen RP200 meiner Mutter übernommen. Sie hatten mich vom Korpus her schon immer beeindruckt. Allerdings gefielen mir die Bass-(wie anders möglich) frequenzen nicht besonders. Sie waren eher schwammig und dadurch auch nicht klar definierbar. Bei Artisten wie z.B. Prince war untendurch teilweise nur noch gewummer.

Ich stöberte im Internet, was für Möglichkeiten ich nun habe. Es wäre ja wirklich ein jammer solch massive Holzkurpusse (was es heute kaum mehr gibt) nicht mehr zu gebrauchen.
Es wird im www einiges angeboten.
Per zufall bin ich dann auf Harald Rupf gestossen. Ich erfuhr dann, dass er tatsächlich der "Vater" der Boxen war. Nach längeren Gesprächen empfahl er mir neue Bassspeaker (da sie dazumal genau dort sparen mussten) und ein mittlerweile zahlbare Aktivelektronik einzubauen.
Ich merkte auch dass es für Harald eine Herzensangelegenheit war, dass ich als Endkunde auch nach 30 Jahren wieder Freude an seinem Produkt hatte.
Er scheute keinen Aufwand. Er hat die Boxen bei sich im Labor sowie auch direkt bei mir Zuhause ausgemessen.

Was soll ich sagen..... das Resultat war einfach fantastisch...

Ich bin ja als Musiker verwöhnt, da ich die Intrumente oft wirklich Live höre. Aber beispielsweise Marcus Miller beim Bassspiel (inklusive nebengeräusche) zu lauschen macht einfach riesig spass und ist ein Genuss.

Harald... ich möchte Dir für deinen Einsatz und dein Enthusiasmus danken und hoffe dass du noch viele anspruchsvolle Ohrenpaare glücklich machen darfst.

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

52

Roger schrieb am 03.10.2015 um 13:34:

Die isostatic Hoch und Mittelton habe ich in einem Eigenbau von 1999 Viertelwellen (Basshorn) Aufbau Transmissionsline nur alles konisch geführt ca 3,4-3,1m lang. Die Box ist 43kg schwer und musste speziel Entkoppelt werden zum gewicht. 1 Dämper kosted 150.- das 8 mal.
Tön sehr ausgewogen mit einem Creek Destiny 2 Verstärker und Leistung ohne ende. Seit dem neuen Verstärker 2013 Destiny2 ist der klang noch herausragender geworden.
Sind einfach zeitlos die Isostatic Hoch + Mitten.
Würd sofort nochmal ein paar nehemen.

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

51

R.Wicki schrieb am 07.12.2014 um 12:32:

Hallo liebe Isostatic Gemeinde

Bin seit knapp einem Jahr stolzer Besitzer der RP200. Da ich in meiner Teenager-Zeit (vor über 25 Jahren..) einmal bei einem bekannten eine Cembalo hören konnte re-infizierte mich erneut... Bin absolut begeistert von der Dynamik der RP200 da ich gerne elektronische Musik höre. Natürlich darf auch Rock und Jazz nicht fehlen.

Nun steht anlässlich einer Gelegenheit neu eine RP300 MKll in meinem Hörraum. Anfänglich war ich ein wenig irritiert da der Gesamteindruck des Klangbildes difus war. Abstände und umrücken hatten quasi kein Einfluss auf das Klangbild bis ich feststellte dass Bassmittel, Mitten und Hochton falsch (nicht umgepolt wie im FW-Bild) angeschlossen waren. Zusätzliche Dämmung des Tieftons zwischen BR-Rohr und Chassis erbrachte nebst der Polararitätsänderung nun ein stimmigeren Klangeindruck

Nun Spiel ich mit dem Gedanken die FW aufzuteilen damit ich per Bi-Amp fahren kann sowie einem Austausch der Elkos.

Und nun wirds konkret;
Da die RP`s nicht verbasteln will bin ich jedem Ratschlag/Empfehlung für mein geplantes Vorhaben dankbar (habe im Netz schon von verschiedenen Massnahmen gelesen).

Bedanke mich jetzt schon und wünsche eine schöne Adventszeit!

Beste Grüsse


Roger

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

50

PSG schrieb am 25.11.2014 um 20:29:

Ich bin seit 5 Monaten glücklicher Besitzer eines RP 200 Paares. Angetrieben werden die von der Vor- Endstufen Kombi aus dem Hause Block.

Der klare Klang ist immer wieder ein Erlebnis und Musik hören macht endlich wieder Spaß

Auf diesem Wege ein herzliches Dankschön an Herrn Rupf in die Schweiz.

Liebe Grüße
Phil

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

49

F.H. schrieb am 18.11.2014 um 18:52:

Hallo, ich habe mir aufgrund der positiven Rezessionen das Mundorfteilepaket bei AccousticLab für die Frequenzweiche zugelegt. Anschließend noch das Dämmmaterial erneuert (ist auseinandergefallen nach 20 Jahren) und bin mit dem Ergebnis absolut zufrieden. Das Ende vom Lied war das grad noch ein neuer Verstärker und CD Player herhalten mussten
Der Bauteilewechsel ist jeden Cent wert!

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

48

Christoph schrieb am 12.10.2014 um 21:32:

Hallo zusammen,

und auch ich, weit weg in Polen bin begeisteter Isostatic Fan. Habe vor ca. 20 Jahren meine Isostatic 150 gekauft und gebaut. Bis heute funktioniert alles bestens. Prima, dass es diese Seite gibt und den Harald auch

Christoph

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

47

Norbert schrieb am 06.09.2014 um 13:24:

Hallo Stephan,

vielen Dank für deine Antwort. Da komme ich doch ins Grübeln...

Viele Grüße

Norbert

Zitat von stephan:

Hallo Norbert,

das Problem sind die vllt. immer noch besten Mitteltöner der Welt (FS 21 RP) und die Hochtöner. Die beiden sind so schnell, präzise und brilliant, dass passiv gesteuerte Bässe immer das Nachsehen haben. Es ist durch ein DSP Modul zeitlich so korrigiert, dass es so real wie im Probenraum oder eben live mit den Bandkollegen ist. Man muss es gehört haben. Mit An- und Abfahrt, Hotel und der Rechnung von Herrn Rupf (inkl Kabel etc.) sind das ca. 4200 Euro für einen sonst wohl unerschwinglichen HighEnd Traum. Man bekommt von Herrn Rupf die Daten vorher/nachher ausgehändigt. Das sind Welten Es sind Ich habe übrigens gerade wieder ein Paar RP 200 in der Schweiz ) Die Passivkette wird zwangsläufig komplett abgeschafft!

Grüße an alle, Stephan


%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

46

stephan schrieb am 20.08.2014 um 10:21:

Hallo Norbert,

das Problem sind die vllt. immer noch besten Mitteltöner der Welt (FS 21 RP) und die Hochtöner. Die beiden sind so schnell, präzise und brilliant, dass passiv gesteuerte Bässe immer das Nachsehen haben. Es ist durch ein DSP Modul zeitlich so korrigiert, dass es so real wie im Probenraum oder eben live mit den Bandkollegen ist. Man muss es gehört haben. Mit An- und Abfahrt, Hotel und der Rechnung von Herrn Rupf (inkl Kabel etc.) sind das ca. 4200 Euro für einen sonst wohl unerschwinglichen HighEnd Traum. Man bekommt von Herrn Rupf die Daten vorher/nachher ausgehändigt. Das sind Welten Es sind Ich habe übrigens gerade wieder ein Paar RP 200 in der Schweiz ) Die Passivkette wird zwangsläufig komplett abgeschafft!

Grüße an alle, Stephan

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

45

Norbert Walde schrieb am 13.08.2014 um 17:29:

Hallo Stephan,

was hat denn der Umbau der RP200 insgesamt gekostet?

Als Besitzer eines Pärchens RP200 frage ich mich, ob sich der Aufwand eines so umfangreichen Umbaus wirklich lohnt. Oder ob nicht schon der Austausch der Tieftöner, Reflexrohre und die Anpassung der Weiche nicht schon reicht.

Ansonsten bin ich (ebenfalls Musiker), insbesondere nachdem Austausch der Weichenbauteile in hochwertige Mundorf-Komponenten, immer noch sehr zufrieden.

Viele Grüße

Norbert

Zitat von Stephan:

Hallo,

ich bin ein norddeutscher Studiogitarrist, Bandmusiker etc. ....und Besitzer der RP 200 (!). Ich habe diese in der letzten Woche von Herrn Rupf (activAudio) in der Schweiz umbauen lassen auf die DSP Aktiv-Version. Ich hatte mit viel gerechnet, aber was sich da dann auftat, war dermaßen nah am Original wie man es nicht für möglich hält. Besondern im Schlagzeugbereich hat ich sofort das Gefühl, das ist wie live. Bassdrum und Snare so trocken im Zusammenspiel. Der Bass so tief und klar. Kein Treiber hinkt mehr nach...ein Wahnsinn. Ich habe das ganze WE Musik gehört und mir quasi zum ersten Mal die Musiker ins Wohnzimmer geholt. Besonders schön finde ich, dass man für die Brillianz und die Details nicht mehr lauter machen muss, sondern in Zimmerlautstärke genießen kann. Ein Problem gibt es allerdings: Ich kann nie wieder Passivlautsprecher nutzen :-)).

Lieben Dank in die Schweiz, ich hätte mir solche LS zu den normalen Konditionen neu nie leisten können und wollen. (ab 25 tsd. Euro) Allerdings braucht es jetzt Zeit, da ich meine CDs und LPs leider noch nie wirklich gehört habe und von ganz vorne anfange um jetzt mal alles zu hören und neu zu entdecken.......


%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

44

Thomas (aus Hannover) schrieb am 27.06.2014 um 12:43:

Hallo zusammen,
inzwischen habe ich alle alten Bauteile in der Werkstatt geprüft und konnte zumindest gegenüber den aufgedruckten Werten keine Veränderungen der Bauteile feststellen. Trotzdem haben gerade die Magnetostaten deutlich dazu gewonnen und das Ergebnis ist sehr positiv. Viel mehr Details als ich vorher wahrnehmen konnte.

Da ein Kollege hinsichtlich meines Yamaha AX 592 Verstärkers deutliche ( negative ) Worte fand würde ich mich über Verstärker- Vorschlage per Mail freuen.
Testen werde ich demnächst ein Paar Endverstärker aus dem Bestand dieses Kollege. Mal sehn.....

Gruß Thomas (aus Hannover)

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

43

Thomas schrieb am 25.06.2014 um 23:42:

Hallo zusammen,
ich habe inzwischen die Weichen meiner RP200 erneuert. Die Elkos waren natürlich der wichtigste Grund, aber auch die Kondensatoren der Magnetostaten waren mir wichtig. Hier habe ich ganz besonders hochwertige gerade für den Mitteltöner ausgewählt. MCAP EVO waren hier meine Wahl.
Und das Ergebnis ist toll. Der Unterschied zwischen den Boxen ( ich hatte eine Woche nur eine umgerüstet ) ist deutlich hörbar und gefällt mir sehr. Klanglich würde ich das Ergebnis als direkter, feiner und näher bezeichnen. Der Unterschied meines alten Technics CD Players zu einem Audio Research CD-06SE war wesentlich geringer. Aber auch das ist eine tolle Verbesserung gewesen. Ich genieße meine CDs jetzt erst mal wieder ganz neu und freue mich einfach.
Klare Empfehlung zur Umrüstung / Austausch der alten Bauteile.
Gruß Thomas

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

42

Klaus schrieb am 06.04.2014 um 22:57:

Hallo.

Seit 1989 besitze ich mit steigender Begeisterung ein paar RP200. Schon vor Jahren habe ich sie mit ein paar Standard Spikes ausgerüstet. Nach dem ich die Weichenbauteile erneuert hatte (was einen guten Klanggewinn bringt) war ich, angestachelt von dem Klanggewinn, auf der Suche nach einer weiteren Klangsteigerung. Nach längerem suchen kam ich auf die Audioplan Antispikes. Die sollten ja viel besser klingen als die Spikes. (Ehrlich gesagt war für mich entscheidend, daß ich so die Boxen zum putzen besser verschieben konnte.)
Also kurz bestellt und anstatt der Spikes montiert. Nach den ersten Takten Musik war klar, das klingt deutlich anders. Der Baß ist nun deutlich straffer und schlanker, richtiggehend entschlackt.
Nun passt das Timing viel besser zu den schnellen Magnetostaten. Stimmen erklingen nun völlig frei im Raum und lösen sich völlig von den Boxen. Wow, das hätte ich nicht erwartet. Jeden Tag entdecke ich neues in der Musik, daß ich bis jetzt so nicht gehört habe. Nun spielt die RP200 auf einem für mich nie gehörtem Niveau . Nach Umrüstung auf die alten Spikes kam die Ernüchterung: „So habe ich lange Jahre Musik gehört?“ - Nie mehr!. Die Audioplans bleiben unter den Boxen.

Die RP200 steht in einem 30qm großem Wohnraum mit Fliesenboden und wird von einem Sony FA50ES angetrieben.

Klaus

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben
[ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ]